Grundschule Markkleeberg-Großstädteln

 GTA-Konzeption    

Grundschule Markkleeberg Großstädteln

 

1. Teil                  

Teil A

I. Ausgangssituation / Sozialraumanalyse

Die Schule besteht seit 1992 und liegt am Rande der Stadt Markkleeberg zwischen dem Cospudener und Markkleeberger See. Zum Einzugsgebiet gehören vorwiegend die Ortsteile Gaschwitz und Großstädteln.

Derzeit sind 14 Lehrerinnen, 2 Lehramtsanwärter, ein Hausmeister und eine Sekretärin beschäftigt. Die stetig wachsenden Schülerzahlen liegen bei etwa 240 Schülern verteilt auf 9 Klassen. Seit 2004 integrieren wir Kinder mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten, insbesondere mit körperlichem und sozial emotionalem Förderschwerpunkt. Wir beschulen unter anderem traumatisierte Kinder aus dem ansässigen Caritas Kinderdorf sowie Schüler mit Lese-Rechtschreibschwäche, Aufmerksamkeitsstörung, Dyskalkulie, Migrationshintergrund (DAZ 3) und körperlichen Beeinträchtigungen wie Diabetes und Epilepsie.

Das 2015 sanierte Schulgebäude verfügt über modern ausgestattete Klassenräume, Fachräume für den Musik- und Kunstunterricht, ein Grünes Klassenzimmer, eine Schulbibliothek, einen Fahrstuhl und ein Computerkabinett. Im Rahmen des Medios Projektes wurde die Schule medial ausgestattet und verknüpft. Zwei Unterrichtsräume wurden mit Unterstützung unseres aktiven Schulfördervereins mit interaktiven Tafeln ausgestattet. Zwei Gruppenräume bieten außerdem Platz für individuelle Förderung in Kleingruppen.

Für die Bewegungspausen stehen ein Hof, ein Spielplatz und ein Spielgeräteschuppen zur Verfügung. Das Mittagessen wird im Speisesaal der Grundschule eingenommen.

Die Schule verfügt über eine gut ausgestattete Turnhalle in Schulnähe mit angrenzender Sport-außenanlage. Nebst Unterricht wird die Turnhalle auch für weitere Schulveranstaltungen wie das jährliche Schulaufnahmeprogramm, Faschingsfeier oder Schulwettkämpfe genutzt.

Angegliedert an die Schule ist ein modernisierter Schulhort. Zwischen ihm und der Schule besteht ein Kooperationsvertrag.

 

II. Bezug zum Schulprogramm

Das Leitbild der Grundschule heißt „Bewegliches Lernen für jedes Köpfchen“. Die Schüler leben und lernen in einer Gemeinschaft, die sich aus verschiedenen wichtigen Elementen zusammensetzt. Der Titel „Bewegte und sichere Schule“ soll konsequent umgesetzt und übergreifende Kompetenzen bei Kindern gefördert werden. Dies wird im Besonderen durch eine zusätzliche Sportstunde für jeden Schüler realisiert.

Entsprechend unseres Schulprogramms legen wir auch großen Wert auf individuelle und differenzierte Förderung und Forderung aller Schüler entsprechend ihres Leistungsvermögens, Festigung und Weiterentwicklung eines freudvollen Schulklimas durch Rhythmisierung unter Mitverantwortung aller Kinder und Erwachsenen, sowie die hohe Qualität unserer täglichen pädagogischen Arbeit. Die Möglichkeit zur Entfaltung individueller Interessen und Fähigkeiten des einzelnen Schülers trägt zur Prävention von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten bei. Das Aufzeigen von Wegen zur Überwindung von Ängsten und Schwierigkeiten fördert Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten.

Achtung und Respekt des Anderen wird durch Sensibilisierung von Verschiedenheit geschult. Gezielte Angebote sollen das „Miteinander-Füreinander“ unterstützen und dienen der Verbesserung des Lernklimas.

 

III. GTA-Profil / Schwerpunktsetzungen

a) Sicherstellung der organisatorischen Rahmenbedingungen

Die Ganztagsangebote an unserer Schule finden von Montag bis Freitag, während der Zeit von 7.45 bis maximal 14.45 Uhr, statt. Es besteht eine Kooperation mit dem Hort Großstädteln. Eine Mittagsspeisung wird gewährleistet. Die GTA stehen unter Aufsicht und Führung der Schulleitung und den GTA- Koordinatoren. Die Mindestanforderung der KMK ist erfüllt.

 

b) Organisationsform und Teilnahmemodalitäten

Unser Konzept beruht auf einer gebundenen Organisationsform. Die Teilnahme an je einem sportlichen Angebot ist für alle Kinder der einzelnen Klassenstufen ein Schuljahr verpflichtend und bedarf keiner Anmeldung. Zusätzlich werden Förderstunden und teilgebundene GTA-Angebote in die bestehenden Lernzeiten integriert. Um die Teilnahme aller Schüler zu gewährleisten, findet ein Wechsel in regelmäßigen Abständen in Abhängigkeit vom Angebot statt. Desweiteren haben die Schüler die Möglichkeit, aus offenen Freizeitangeboten am Nachmittag zu wählen. Bei begrenzter Teilnehmerzahl erfolgt die Auswahl der Schüler durch den GTA-Koordinator. Mit Einverständnis der Eltern ist die Teilnahme am Angebot nach zwei Schnupperstunden für ein halbes Jahr verpflichtend. Bei Ausfall einzelner Angebote gewährleistet der Hort die Betreuung und Aufsicht der Kinder.

Alle Kursleiter führen eine Anwesenheitsliste. Für den Notfall werden zusätzlich die Rufnummern der Erziehungsberechtigten erfasst.

 

c) Tagesstruktur und Rhythmisierung

ab 06.30 Uhr             Frühhort

07.45 – 08.00 Uhr     offener Beginn

08.00 – 10.05 Uhr     1. Lernzeit mit Frühstückspause und

                                Bewegungspause

10.05 – 11.45 Uhr     2. Lernzeit mit kleiner Bewegungspause

11.45 – 12.05 Uhr     Bewegungspause und Mittagspause 1

12.05 – 13.45 Uhr     3. Lernzeit und Mittagspause 2

14.00 – 15.00 Uhr     offene Freizeitangebote

 

In den ersten beiden Lernzeiten sind die Pausenzeiten durch den Lehrenden flexibel planbar. Blockunterricht dient dabei einer verbesserten Rhythmisierung und unterstützt die Integration von Projekten im Unterricht.

 

d) GTA-Schwerpunkte und Spezifik

Die Ganztagsangebote leisten einen wertvollen Beitrag zum Konzept unserer bewegungsorientierten Grundschule. Eine zusätzliche Sportstunde berücksichtigt den erhöhten Bewegungsdrang von Grundschülern. Spezifische Angebote für jede Klassenstufe tragen sowohl zur Verbesserung sportlicher Fähigkeiten als auch zum sozialen Lernen bei. Die vielfältigen gemeinsamen sportlich spielerischen Aktivitäten dienen der Prävention von Verhaltensschwierigkeiten.

Differenzierte Fördermaßnahmen für Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten und/oder Begabten-förderung sind in der Lernzeit am Vormittag integriert.

Die Ganztagsangebote stellen eine sinnvolle Ergänzung des Unterrichts durch Projekte und leistungsdifferenzierte Angebote zur Vertiefung und Systematisierung des Gelernten dar.

 

e) Regelung zur Zusammenarbeit mit dem Hort

Eine Zusammenarbeit findet gemäß Kooperationsvertrag vom 06.02.2019 statt. Im Rahmen des GTA-Konzeptes wurde Folgendes vereinbart:

-       Betreuung der Schüler während des Mittagessens durch die

        Erzieher

-       HA-Betreuung von Montag bis Donnerstag im Hort

-       Betreuung der Kinder bei Ausfall von GTA durch die Erzieher

-       Gemeinsame Umsetzung des Streithelferprojektes einschl.

        Streitschlichter-AG am Nachmittag

 

Teil B

I. Festlegung von mindestens zwei GTA-Entwicklungsbereichen

Qualitätsmerkmale GTA (gemäß QR-GTA)

Gestaltung der Zeitstruktur

-

Freizeitangebote

-

Individuelle Förderung

x

Kooperation mit außerschulischen Partner

x

Partizipation von Eltern und Schülern

-

Qualitätssicherung und -entwicklung

-

 

II. Ziele und Maßnahmen

(1) Einrichtung eines klassenübergreifenden Förderbandes mit Angeboten zur gezielten Förderung und/oder Forderung

-     Entwicklung einer neuen Konzeption im Kollegium bis zum

      Ende des Schuljahres 2018/19

-     Etablierung leistungsdifferenziertere und

      unterrichtsergänzende Lernangebote für alle Schüler

-     Erprobung im neuen Schuljahr

-     regelmäßige Ermittlung und Überprüfung der Förderbedarfe

      als Grundlage für die Anpassung und Organisation der

     Angebote

 

(2) Gewinnung außerschulischer Partner  (Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Lerntherapeuten) zur Verbesserung der individuellen Förderung.

-     Bedarfsanalyse im Rahmen der individuellen Förderung

-     Akquise möglicher Partner unter Einbeziehung der

      Elternschaft durch das Kollegium und den Förderverein

-     Prüfung notwendiger Voraussetzungen

-     Festlegen von Vereinbarungen zwischen Schule und

      Kooperationspartner

 

Teil  C

Qualitätssicherung und Evaluation

-        Befragung der teilnehmenden Kinder zur Qualität und

         Nachhaltigkeit der Angebote

-        Befragung des Kollegiums zur Rhythmisierung und zeitlich

         räumlichen Organisation der Angebote

-        Statistische Erhebungen zur Regelmäßigkeit der Angebote

         und Zuverlässigkeit der Partner

-        Zielabgleich mittels regelmäßiger Hospitationen durch den

         GTA-Koordinator

 

Die Konzeption wurde am  13.02.2019  in der Schulkonferenz beschlossen und ist gültig ab dem Schuljahr 2019/2020.

  

2. Teil                  

Teil D Angebotsplan

 

Im Rahmen einer zusätzlichen, wöchentlich stattfindenden Sportstunde erhalten die Kinder ein besonderes Bewegungsangebot. In jeder Klassenstufe nehmen die Kinder an einem verbindlichen Angebot teil. Außerdem bieten verschiedene Sportangebote ein Mehr an Bewegung.

Die Angebote finden in unserer Turnhalle statt.

 

Tanz

Klasse 1    

jeden Montag

2 x 45 Minuten

Musikschule „Ottmar Gerster“

Turnhalle

Das Tanzprojekt zielt nicht auf das Erlernen standardisierter Schrittfolgen, sondern auf das Verbessern der eigenen Körperwahrnehmung. Bewegungsspiele schulen in spielerischer Form Koordination und Rhythmusgefühl.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Safari-Turnkids

Klasse 2

jeden Freitag

2 x 45 Minuten

REHASPORT Leipzig e.V.

Turnhalle

Die Kinder gewinnen Erfahrungen in alltäglichen Bewegungssituationen. Beim Klettern, Rennen, Balancieren, und Ballspielen schulen sie Feinmotorik, Koordination, Ausdauer sowie Anstrengungsbereitschaft.  Teamspiele stärken darüber hinaus soziale Kompetenzen und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Klasse.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Selbstverteidigung     

Klasse 3

jeden Mittwoch

3 x 45 Minuten

Klasse 1- 4

jeden Mittwoch 13.50 – 14.35 Uhr

Herr Wiener

Turnhalle

Die Kinder erlernen Grundlagen der Selbstverteidigung im Grundschulalter. Zur Ausbildung gehören die Kräftigung der Muskulatur, Weiterentwicklung motorischer Fähigkeiten, Selbstbehauptung, Deeskalationstraining sowie die Wahrnehmung und Einschätzung besonderer Situationen (Verhalten gegenüber Fremden).

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Artistik & Jonglage

Klasse 4

jeden Dienstag

2 x 45 Minuten

Klasse 1- 4

jeden Dienstag 13.50 – 14.35Uhr

Artistik- und Schulprojekt e.V.

Turnhalle

In dem zusätzlichen Bewegungsangebot gewinnen die Kinder einen Einblick in die Handhabung verschiedener Requisiten wie Diabolo, Teller, Jonglierbälle, Einrad und Balancierkugel. Nach einer Einführung und Übungsphase präsentieren die Kinder ihr Können. Erfolgserlebnisse wirken sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Besonders interessierte Kinder aus allen Klassenstufen haben die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten in der Artistik-AG auszubilden.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Fußball

Klasse 1- 4

jeden Montag

13.50 – 14.35Uhr

Eintracht Süd

Turnhalle

Das Angebot vermittelt nicht nur Freude am Fußballspiel sondern bietet vielseitige Übungen rund um den Ball.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Die Realisierung eines Förderbandes in allen Klassenstufen ermöglicht den Kindern  jeden Dienstag   die Teilnahme an einem der verschiedenen Förder- und Forderangebote für 5 bzw. 6 Wochen. Die Auswahl erfolgt nach pädagogischem Ermessen unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Sprachförderung

Klasse 1/2

jeden Dienstag

2 x 45 Minuten

Logopädie

je Einheit 5-7 Kinder

Die Fähigkeit zur phonologischen Bewusstheit ist in der Entwicklung des Kindes nur angelegt und bildet sich erst mit einer entsprechenden Förderung heraus. Sie ist jedoch die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Schriftspracherwerb. Eine frühzeitige Unterstützung kann Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben vorbeugen.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Stiftexperten

Klasse 1/2

jeden Dienstag

2 x 45 Minuten

Ergotherapie

je Einheit 6-8 Kinder

Gemeinsam erlernen und trainieren die Kinder eine physiologische Stift- und Sitzhaltung, führen Schwung- und Lockerungsübungen durch, so dass sie die Basiselemente der Schrift und die Anforderungen des Schreibenlernens besser bewältigen können. Die Kinder gehen mit ihrem Schreibstift auf Entdeckungsreise und erfahren, dass Schreiben lernen gar nicht schwer sein muss.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Konzentrationstraining

Klasse 2/3

jeden Dienstag

2 x 45 Minuten

Lerntherapie

je Einheit 5-6 Kinder

Das Marburger Verhaltenstraining soll die Aufmerksamkeitssteuerung positiv beeinflussen. Außerdem trainiert es Denkstrategien und Merkfähigkeit. Weitere Übungen zielen auf die Verbesserung sozialer Kompetenzen ab. Der regelmäßige Einsatz von Entspannungstechniken fördert zudem ein konzentrierteres Arbeiten.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Intuitives Malen

Klasse 2/3

jeden Dienstag

2 x 45 Minuten

Evolutionspädagogin

je Einheit 8-10 Kinder

Kreative Aktivitäten unterstützen Kinder, einen authentischen Ausdruck für ihr inneres Erleben zu finden. Das Gestalten mit künstlerischen Techniken ermöglicht das Hervorbringen eigener Vorstellungen, von Gefühlen und Bedürfnissen. Darüber hinaus vermittelt das Angebot ein spielerisches Entdecken der eigenen Kreativität, unterschiedliche Maltechniken sowie geschultes Sehen.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Selbstwahrnehmung

Klasse 3

jeden Dienstag

1 x 45 Minuten

Herr Hinkelmann / Frau Müller

je Einheit 10-15 Kinder

(im Hort)

Ziel des Angebots ist eine Steigerung des Wohlbefindens, der Körperwahrnehmung und des Selbstwertgefühls des Kindes. Altersgemäße Übungen verbessern die Körperhaltung und steigern das Körperbewusstsein. Dies wird geschult durch bewusste Atemtechniken, Übungen zur Kräftigung der Haltungsmuskeln und Dehnungsübungen. Grundlagen der Fallschule oder Aspekte der Selbstverteidigung schulen außerdem allgemeine koordinative Fähigkeiten.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Rückenschule

Klasse 3

jeden Dienstag

1 x 45 Minuten

Physiotherapie

je Einheit 8-10 Kinder

Die Rückenschule für Kinder ist in erster Linie ein Programm zur Bewegungsförderung, das mit Spiel- und Übungsformen eine Verbesserung der Wahrnehmung, der körperlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, der Haltung sowie der Entspannungsfähigkeit anstrebt. Die Einheit findet in den Praxisräumen der Physiotherapie statt.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Gesunde Ernährung

Klasse 4

jeden Dienstag

1 x 45 Minuten

Frau Castillon-Mason

je Einheit 8-10 Kinder

Was schadet dem Körper – was tut uns gut? Die Kinder werden nicht nur über eine gesunde Ernährung im Allgemeinen informiert, sondern auch über saisonale Früchte und Gemüsesorten sowie über deren Herkunft aufgeklärt. Verschiedene Experimente veranschaulichen Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln. Leichte Kinderrezepte machen Lust zum „Nachkochen“.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Streithelfer

Klasse 3/4

jeden Mittwoch

14.00 – 14.45 Uhr

Horterzieher und Lehrer

je Einheit 12 Kinder

(im Hort)

In enger Zusammenarbeit mit dem Hort  nimmt unsere Schule an dem Projekt „Kinder lösen Konflikte selbst“ teil. Ziel dieses ganzheitlichen Programms ist es, Kindern Strategien gewaltfreier Konfliktlösungen aufzuzeigen.  Dadurch ergeben sich weitere Vorteile wie die Stärkung von Toleranz und Demokratie unter Kindern, die Vermittlung sozialer Kompetenzen und ein verbessertes Gruppen- und Klassenklima. Nach erfolgreicher Ausbildung zum Streithelfer in Klasse 3 unterstützen sie als Viertklässler andere Kinder beim  friedlichen Lösen von Konflikten im Schul- und Hortalltag.