Grundschule Markkleeberg-Großstädteln

 "Bewegte und sichere Schule“ Markkleeberg- Großstädteln


Im Jahr 2009 erlangte die Grundschule den Titel „Bewegte und sichere Schule“.
In diesem Zusammenhang ist es Ziel, langfristig ein „Mehr“ an Bewegung zu schaffen.

 

Warum?

Wissenschaftliche Untersuchungen weisen nach, dass sich mehr Bewegungsmöglichkeiten im Schulalltag positiv auf die Konzentrationsfähigkeit, die Schul- und Lernfreude und das Sozialverhalten auswirken.

Körperliche Aktivitäten haben eine große Bedeutung für die Entwicklung des Gehirns. Je besser die Zusammenarbeit unserer Gehirnhälften, umso größer ist das Potenzial zum Lernen.

Deshalb steht das Lernen mit und durch Bewegung im Mittelpunkt. Es werden eine bewegungsintensive Hofpause sowie Yoga, Inliner und Artistik als AG angeboten.

Insbesondere diagonale Überkreuzbewegungen von Arm und Bein haben einen entscheidenden Einfluss auf die

Zusammenarbeit der Gehirnhälften. Wichtig ist dieses Zusammenspiel beider Gehirnhälften z.B. beim Erlernen von Lesen und Schreiben.

Dem trägt auch das sportliche Schulprojekt Rechnung.

Umsetzung

In diesem Schuljahr wird die Konzeption durch vier unterschiedliche Profile umgesetzt. 

 

Klassenstufe 1 - Tanz

Klassenstufe 2 - Safari-Kids

Klassenstufe 3- Selbstverteidigung

Klassenstufe 4 - Artistik und Jonglieren

 

 Organisation

Die Angebote sind mit einer Stunde wöchentlich im Stundenplan jeder Klasse fest verankert. Dabei werden die Disziplinen Jonglage, Akrobatik, Balance, Rotationen, Körperbeherrschung und Selbstvertrauen gelehrt.

 

 Perspektive

Ziel ist es, das Schulprojekt „4. Sportstunde“ als einen Bestandteil der „Bewegten Schule“ fest zu etablieren. Für die kommenden Jahre werden Finanzierungsmöglichkeiten gesucht.